Alltagshelden gesucht

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Du willst dich sozial engagieren und praktische Erfahrungen sammeln? Wartest auf einen Studien- oder Ausbildungsplatz und willst die Zeit sinnvoll überbrücken? Oder bist Dir noch nicht ganz sicher, welchen Beruf Du anstrebst? Dann ist ein Bundesfreiwilligendienst (BFD) beim Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) genau das Richtige für Dich. Bei uns lernst Du verschiedene Berufsfelder im Gesundheitswesen kennen, erhältst neue Impulse und kannst Dich bestmöglich entfalten.

Als Ersatz für den Zivildienst startete im Sommer 2011 der Bundesfreiwilligendienst (BFD). Dieser richtet sich an Freiwillige zwischen 16 und 99 Jahren, die sich für mindestens ein halbes Jahr in einem sozialen Bereich engagieren möchten. 

Der Freiwilligendienst des ASB ermöglicht es Jugendlichen und Erwachsenen, neue soziale und berufliche Erfahrungen zu sammeln sowie die eigenen Kompetenzen zu verbessern. Die Zeiten werden als Hochschulwartesemester oder als Praktikum für ein Studium anerkannt. Die Teilnehmer/innen sind sozialversichert. Die Vergütung erfolgt nach den Richtlinien des zuständigen Bundesministeriums.

BFD für junge Erwachsene bis 26 Jahre

Nach der Schule einfach erstmal was anderes machen oder ein Jahr Wartezeit überbrücken? Neue Erfahrungen sammeln und was für andere tun? Dann ist der Bundesfreiwilligendienst (BFD) beim ASB das Richtige für Dich. Für ein Jahr geht es mitten rein ins soziale Leben. Für die einen ist das eine spannende Erfahrung, für andere eine gute Vorbereitung für den Berufseinstieg.

Voraussetzungen:

  • Du bist zwischen 18 und 26 Jahre alt
  • Du bist engagiert und aufgeschlossen anderen Menschen gegenüber
  • Du hast mindestens 38,5 Stunden pro Woche Zeit

Ein BFD dauert mindestens 6 Monate. Die Regellaufzeit beträgt jedoch 12 Monate. Ein BFD kann auf 18 Monate verlängert werden. Der Bundesfreiwilligendienst umfasst eine Wochenarbeitszeit von 40 Stunden. 

Weitere Voraussetzungen können den jeweiligen Stellenanzeigen entnommen werden. 

BFD für junge Erwachsene ab 27 Jahre

Sie suchen nach neuen Herausforderungen? Möchten einen Teil Ihrer Freizeit gemeinsam mit interessanten Menschen verbringen? Oder Sie haben Spaß daran, Ihre Erfahrungen und Kenntnisse weiterzugeben und sich sozial zu engagieren?

Dann ist der Bundesfreiwilligendienst vielleicht genau das Richtige für Sie.

Voraussetzungen:

  • Sie sind mindestens 27 Jahre alt
  • Sie wollen sich zwischen 6 - 18 Monaten engagieren
  • Sie haben mindestens 20 Stunden pro Woche Zeit

Geschultes Personal leitet die Freiwilligen fachlich an und begleitet sie während der gesamten Zeit. In Seminaren werden die jugen Erwachsenen auf ihre Aufgaben vorbereitet und können ihre Arbeit reflektieren. So erlangen die Freiwilligen fundierte Kenntnisse auf ihrem Gebiet.

Mögliche Einsatzbereiche:

Weitere neue Aufgabenbereiche und Projekte, zum Beispiel die Arbeit mit Kindern oder mit an Demenz erkrankten Menschen, sind denkbar. Bei uns kannst Du Dich mit einbringen, mit gestalten und eigene kleine Projekte führen.

Was noch?

Während des BFD ist man gesetzlich sozialversichert, hat Anspruch auf Kindergeld und mind. 24 Tage Urlaub bezogen auf einen 12-monatigen BFD. Es gibt ein monatliches Taschengeld sowie ein Verpflegungsgeld.

Ein BFD beginnt in der Regel zwischen dem 1. Juli und dem 1. Oktober eines Jahres und dauert zwischen sechs und 18 Monate. Ein abweichender zeitlicher Beginn ist jedoch ebenso möglich. 

Je nach Einsatzbereich gibt es unterschiedliche Voraussetzungen wie z.B. einen Führerschein. Die entsprechenden Voraussetzungen sowie die Eintrittstermine finden sich in den einzelnen Stellenausschreibungen.

 

Freie Stellen