Drohnen-Einsatz-Gruppe Hoch hinaus

Die Drohnengruppe bietet schnelle Hilfe aus der Luft. Durch die Ausstattung mit einer Kamera, gibt die Drohne einen großflächigen Lageüberblick bei Großschadenslagen, Sanitätsdiensten oder Bränden.

Eine Drohne kann bei Einsätzen der Feuerwehr, des Rettungsdienstes, des Sanitätsdienstes, des Katastrophenschutzes und der Polizei eine wichtige Unterstützung sein. Als Drohnenführer/in beim ASB lernt man den sicheren Umgang mit der Drohne, erhält umfangreiche Flugtrainings und Schulungen zum Thema "Drohneneinsatz".

Wer kann mitmachen?

Eine Teilnahme an der Drohnengruppe ist ab 16 Jahren möglich. An realen Einsätze kann jedoch nur mit der Zustimmung eines Erziehungsberechtigten teilgenommen werden.

Was müssen Ehrenamtliche mitbringen, die sich in der Drohnen-Gruppe engagieren möchten?

Sie sollten Interesse an der Technik und an dem Fliegen von Drohnen haben, verbunden mit dem Ziel in unterschiedlichsten Situationen zu helfen. 

Was ist der Anreiz als Ehrenamtlicher beim Drohnen-Team mitzumachen?

Alle Interessierten haben ein Ziel, "gemeinsam in die Lüfte zu gehen" und getreu dem Motto des Arbeiter-Samariter-Bundes "Wir helfen hier und jetzt" bei Großeinsätzen zu unterstützen. In der Drohnen-Gruppe können die Interessierten ihr Hobby und ihre Erfahrung mit anderen teilen. Spannend ist dabei der Austausch mit Gleichgesinnten.

Wann und wo? 

Jeden Donnerstag ab 18:00 Uhr beim ASB RV Niederrhein e.V. 

Ruf uns an oder komm vorbei, wir freuen uns auf Dich!

Ansprechpartner*in

Sino Klaßen Leiter Einsatzdienste

Katastrophenschutz
Steinsstraße 30D
41238 Mönchengladbach

02166 128 07 0
kats(at)asb-niederrhein.de